Ansprechpartner

Bevorstehende Termine

neueste Mitglieder


Diakonische Gemeinschaft Hephata

Diakonische Gemeinschaft Hephata
Diakonenkreuz aus Schwestern und Brüdern
Wer wir sind

Unserer Diakonischen Gemeinschaft Hephata gehören fast 500 Frauen und Männer an. Wir arbeiten in sozialen und pflegerischen Handlungsfeldern und im Bildungsbereich der Kirchen, der Diakonie und bei anderen Trägern in ganz Deutschland. Die meisten haben eine kirchliche Qualifikation erlangt und sind in das Amt der Diakonin/des Diakons eingesegnet.

fahne
Woher wir kommen

1901 wurde die Hephata Diakonie gegründet. Dies war zeitgleich die Geburtsstunde der Diakonischen Gemeinschaft. In der Tradition von Wichern war dies auch zeitgleich die Geburtsstunde der Diakonischen Gemeinschaft Hephata. Männer mit einer gewerblichen Berufsausbildung waren in der Einrichtung tätig und wurden parallel pädagogisch, pflegerisch und theologisch zu Diakonen ausgebildet. Sie lebten zusammen im Brüderhaus.

stilles Gebet
Was uns bewegt

Wir glauben an den Gott des Lebens und der Liebe, der uns durch Jesus Christus im Nächsten begegnet. In Gemeinschaft wissen wir uns untereinander verbunden und finden in dieser Achtung Wertschätzung. An der Gestaltung einer diakonischen Kirche wirken wir mit und treten für eine solidarische Gesellschaft ein. Als Diakoninnen und Diakone sowie in pädagogischen und sozialpflegerischen Berufen Qualifizierte bilden wir die Diakonische Gemeinschaft Hephata. Uns bestärkt der Glaube an die Menschenfreundlichkeit Gottes darin, uns für soziale Gerechtigkeit zu engagieren.

Agapemahl
Was wir tun

Mit Hilfe unserer spezifischen Professionalität gestalten wir als Diakoninnen und Diakone in unseren jeweiligen Handlungsfeldern Kirche im Sozialraum und Tragen so zur Kommunikation des Evangeliums bei. Für diese Aufgabe wird die Gemeinschaft zur Kraftquelle und zum Ort des Austausches. Wir bedenken Glaubens- und Lebenserfahrungen in unseren zehn Regionalkonventen, in Seminaren, in Andachten und Gottesdiensten. Wir diskutieren aktuelle Fragen von Kirche und Diakonie sowie sozialpolitische Entwicklungen und engagieren uns in unterschiedlichen Gremien und initiieren konkrete Projekte, z.B. derzeit den Ausbau der Betreuungsstrukturen für asylsuchende Menschen im Einzugsgebiet Schwalmstadt. .
Zur Homepage der Hephata Diakonie

Einsegnungsempfang
Wir sind vernetzt

Als Gemeinschaft sind wir ein soziales und fachliches Netzwerk, dieses ist durch die Mitgliedschaft imVEDD (Verband Evangelischer Diakonen-, Diakoninnen und Diakonatsgemeinschaften in Deutschland e.V.) mit insgesamt 22 Gemeinschaften um über 8000 weitere Personen erweitert. Ebenfalls sind wir Mitglied der Diakonie Hessen.